Hilfsnavigation

Rektorin:
Frau Rose
Konrektorin:
Frau Meisler
Sekretärin:
Frau Böhm

Grundschule am See
Logo der Grundschule am See
Grundschule am See
Schulleiterin: Frau Marion Rose
Sekretärin: Frau Stephanie Böhm
Steigerstraße 23
01968 Senftenberg
Adresse über Google Maps anzeigen

Telefon: 03573 3951 
Telefax: 03573 140079 
Kontaktformular »
Internet »

Vorstellung der Schule

GROßE KUNST IN KINDERHAND

Seit der Einführung der Grundschulen 1991 ist in unserer Schule der Fachbereich Kunst besonders aktiv. Anfangs standen viele Ideen, da das neue umfangreiche Angebot an Farben, Materialien und die veränderte Stundentafel, bei der die musisch-künstlerischen Fächer einen höheren Stellenwert erhielten, viele Freiräume boten.

Da unserer Ansicht nach in den Jahren vor 1991 die künstlerische Erziehung stiefmütterlich behandelt wurde und die 4. Grundschule über sehr engagierte Kunstlehrer verfügte, beschlossen wir im Kollegium, uns in diese Richtung zu profilieren. Als erstes wurden die materiellen und sächlichen Voraussetzungen geschaffen.

Viel Geld wurde ausgegeben und noch heute profitieren wir von dieser sehr guten Grundausstattung. Die Kellerräume wurden zu 2 Kunstfachräumen umgestaltet, damit Platz vorhanden war, Malarbeiten zu trocknen bzw. Kunstwerke über längere Zeiträume bearbeiten zu können. Mittlerweilen konnte der Kunstraum für die Klassen 4- 6 in die 3. Etage umgeräumt werden, in dem die Lichtverhältnisse besser sind und durch die 4 Waschbecken die Arbeitsverhältnisse wesentlich angenehmer sind.

Durch die guten Voraussetzungen und die vielen Fortbildungen gelang es unseren Kolleginnen unsere Grundschüler an Themen und Künstler heranzuführen , die für eine Grundschule durchaus nicht üblich sind, wie z. B. Joan Miro, Franz Marc, Kieth Harring, Henri Matisse, Albrecht Dürer. Viele verschieden Arbeitstechniken werden praktiziert wie formen, schnitzen, fotografieren u.v.m. Wichtig ist, dass jeder Schüler zu einem akzeptablen Ergebnis geführt wird, dabei die Fantasie entwickelt wird und die Freude im Umgang mit Farben und verschiedenen Techniken das Selbstbewusstsein stärkt.

 

Flur 2

Flur 1
Flur 1

 

DIE SCHULE IST EIN ZAUBERHAUS-GESCHICHTEN FLIEGEN REIN UND RAUS

Aufgeschreckt durch die Ergebnisse der verschiedensten Studien haben wir uns auch auf den Weg gemacht, den Schülern die Freude am Lesen und im Umgang mit der Sprache
zu wecken und zu erhalten. Ganz intensiv geschieht dies während der jährlich stattfindenden Lesewoche in denen jeder Jahrgang ein Thema bearbeitet.

 

Klassenstufe 1 Der Angsthase
  2 Leben mit Tieren

3 Die Olchis

4 Indianer

5 Ägypten und Hyroglyphien

6 Tintenherz
 
Alle Themen wurden von den Kolleginnen vorher methodisch und didaktisch aufbereitet. Jedes Kind stellt ein Buch vor und die besten jeder Klasse nehmen am Vorlesewettbewerb am Ende dieser Woche teil.
Eine kleine Schulbibliothek hilft den Schülern bei der Bereitstellung von Büchern.

Unsere Traditionen

Jedes Jahr im Frühling findet die Galerie „Junger Künstler“ statt. Sie ist ein echter Höhepunkt im Alltag unserer Schule und im Wohngebiet, denn gleichzeitig werden Workshops angeboten, in denen Schüler und Gäste selbst künstlerisch tätig sein können. Schüler, Eltern, Großeltern und Gäste warten schon immer auf diese Angebote und die Beteiligung ist stets sehr groß. Alle Lehrerinnen übernehmen hierbei einen Workshop und leiten Schüler und Eltern an.

Gleiches gilt auch für das Weihnachtsprojekt. Das immer in der Woche vor dem 1. Advent stattfindet und seinen Abschluss am Tag der offenen Tür hat. Auch hierbei steht die Schule nicht nur den Schülern und deren Eltern offen sondern auch Anwohnern des Wohngebietes, die in vielen Stationen kleine und größere Weihnachtsgeschenke basteln können. Viele Eltern, ehemalige Kolleginnen und Freunde der Schule unterstützen uns dabei. Der Lampionumzug ist ebenfalls im Wohngebiet sehr beliebt, wie das jährlich stattfindende Lagerfeuer. Die vielen Gäste sind Lohn der Arbeit.

Bewegung zu schaffen für unsere Schüler ist ein großes Anliegen unserer Kolleginnen. Deshalb unternehmen wir viele Aktivitäten, um die Kinder dazu anzuhalten. Sehr beliebt sind die Hofpausen, in denen für die Schüler die vielfältigsten Spiel- und Sportmaterialien zur Verfügung stehen. Auf sportlichem Gebiet wurden in den letzten Jahren viele Aktivitäten ins Leben gerufen, die zu Traditionen geworden sind. Monatlich finden auf Klassenstufenbasis Vergleichswettkämpfe statt. Außerdem ermitteln wir in den 5. und 6. Klassen den „ Stärksten Schüler ". Wir nehmen an folgenden zentralen und überregionalen Wettkämpfen teil:

  • Jugend trainiert für Olympia/Leichtathletik
  • Bundesjugendspiele
  • Stadtmeisterschaften der Stadt Senftenberg
  • Lauf durch die Bucksche Schweiz
  • Mach mit-Mach nach-Mach´s besser!
  • Integrationswettkampf „ Sport-Spiel-Spaß "
Der Kindertag wird seit 2003 am Senftenberger See im Sportpark und im Wassersportzentrum durchgeführt. Ermöglicht wird uns das durch den Zweckverband Lausitzer Seenland, mit dem wir einen Kooperationsvertrag haben. Im Vorfeld beteiligen sich alle Schüler an einem Arbeitseinsatz zur Verschönerung des Sees.

Sehr gute Beteiligung haben die traditionellen Elsterdamm Wettläufe im Herbst und im Frühjahr.

Seit vielen Jahren existiert in unserer Schule ein Hausaufgabenzimmer. Unsere Lehrerinnen und Eltern helfen unentgeltlich den Schülern bei der Anfertigung der Hausaufgaben. Dieser Raum steht von 11.15 Uhr bis 15.15 Uhr Schülern der Klassen 1- 6 zur Verfügung.

Am vorletzten Schultag werden die Schüler der 6. Klassen in einer feierlichen Festveranstaltung aus unserer Schule entlassen. Im Beisein der Eltern und ihrer Lehrerinnen erhalten die Schüler ihre Zeugnisse. Sie selbst verabschieden sich mit einem Programm.

 

Unsere Tradition Galerie 3

Unsere Tradition Galerie 1

 

 

Unsere Tradition Galerie 2